Schachspiel

Ich spiele Schach

Schwarz, weiß, schwarz, weiß

Ich bin Spielfigur, Figurspiel

Angst vor der Dame, Angst vor der Mittellinie, Angst vor dem Feld, auf das man mich zwingt

Angst vor meinem Zug, der Entscheidung, dem Weg

Der gegnerische Turm wirft seinen Schatten über mich.

Werbeanzeigen

5 Gedanken zu “Schachspiel

  1. Geliebte Linn- Christin

    Sie erzogen mich
    Zu Ihrem Spiel
    Schwarz auf weiß
    Todernst
    Und Ich erlernte Es
    Spielte um mein Leben
    Niederlagenübersät
    Denn Krieg kennt keine Sieger
    Nur Verlorene

    Und ich nahm
    Die schwarze Dame hinweg
    Entfernte die weiße Dame
    Von Ihrem angstammten Platz
    Stellte Sie einfach um
    Und vertauschte Ihren Rang

    Alle Bauern jubelten
    Die Läufer trugen die Kunde ins Land
    Die Springer hüpften jauchzend himmelwärts
    Und die Pferde galoppierten
    Wiehernd zueinander herdengeeint

    Die beiden Könige
    Nun übergaben
    Die Herrschaft
    An einen weißen Prinzen
    Und eine schwarze Prinzessin

    dankend
    Dir Joachim von Herzen
    Du bist gesegnet

    Gefällt 3 Personen

  2. Keine Angst haben, einfach laufen, damenhaft, einfach springen, königlich, und mit einem Bauerngrinsen, das sich im schönen Spätsommer, wie wir ihn momentan erleben, an eine kühle Turmmauer kuschelt.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s